23/36

Scharlachfuchsie (Fuchsia magellanica)

Familie: Nachtkerzengewächse (Onagraceae)

Herkunft: Chile

Blütezeit: Juli bis September

Gefunden: Pflanzenlabyrinth, Seeburgpark

Gesehen: bei einer Verschnaufspause auf dem Heimweg

Meteo: schön, 29 Grad

Souvenir: Über dem Esstisch auf dem Balkon meines Grosis baumelte stets eine prächtige Fuchsia. Im Sommer setzten wir uns darunter und bekamen Lammbraten serviert, der auch richtig danach roch. Mein Grossvater hielt stets etwa 80 Schafe. Da ihn die Lämmchen dauerten, kamen nur die alten Böcke in die Pfanne. (Diese Geschmacksabhärtung kam mir dann während meiner Feldforschung auf der Krim zu Gute). Dazu tranken wir roten Landwein und klopften so manchen Jass. Die Fuchsien wie auch alle anderen Blumen lagen meinem Grosi, einer richtigen Kräuterfrau, am Herzen. So wie mir.

Spezial: In der Naturmedizin wird die Scharlachfuchsie bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s