25/36

Straucheibisch, Gartenhibiskus (Hibiscus syriacus)

Familie: Malvengewächse (Malvaceae)

Herkunft: China

Blütezeit: Juli bis Oktober

Gefunden: Gartenhecke, Florastrasse

Gesehen: magisch angezogen vom tiefen Blau

Meteo: gewitterhaft, 27 Grad

Souvenir: die Hibiskuspflanze meines Schwiegervaters, die in meiner Wahrnehmung dauernd blüht: im Sommer draussen auf dem Balkon, im Winter drinnen. Ich stelle mir vor, dass ihre fröhliche Farbe meine Schwiegermutter in ihren letzten, schwierigen Lebensjahren besonders erfreute; möglicherweise erinnerten die Blüten sie an ihre Heimat Nicaragua oder an China, das Land ihres Vaters.

Spezial: Die Blüten der Sorte Hibiscus sabdariffa werden zu Tee verarbeitet. Sie färben den Teeaufguss dunkelrot und werden hauptsächlich wegen ihres Geschmacks und Aussehens eingesetzt. Der Tee soll aber auch blutdrucksenkende Wirkung haben und gegen Erkältungen, Kreislaufbeschwerden oder Ekzeme helfen. Hibiskus verfügt über eine hohe Konzentration an Vitamin C. In der vegetarischen Küche Südasiens findet die Hibiskusblüte auch Verwendung in Currygerichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s