29/36

Purpur-Sonnenhut, Roter Scheinsonnenhut (Echinacea purpurea)

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Herkunft: USA

Blütezeit: Mai bis Oktober

Gefunden: im Garten der KME, Mühlebachstrasse

Gesehen: rosarot in die Augenwinkel geblitzt

Meteo: schön, 26 Grad

Souvenir: die Resistenztropfen von Dr. Vogel, deren Verpackung seit jeher ein Purpur-Sonnenhut schmückt und die in meinem Elternhaus als bewährtes Heilmittel gegen eine drohende Erkältung galten. Auch in meiner Hausapotheke haben auf Echinacea basierende Resistenztropfen einen sicheren Platz.

Spezial: Echinacea purpurea war eine der wichtigsten Heilpflanzen der Prärie-Indianer Nordamerikas, insbesondere der Cheyenne, Dakota, Kiowa, Crow, Omaha, Pawnee, Ponca, Teton, Delaware und Komantschen. Sie verwendeten den Saft oder einen Brei aus zerstossenem Kraut oder gekauten Wurzelstücken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s