35/36

Bartnelke (Dianthus barbatus)

Familie: Nelkengewächse (Caryophyllaceae)

Herkunft: Südosteuropa bis Ostasien

Blütezeit: Juni bis September

Gefunden: Spitalgarten Hirslanden

Gesehen: zwischen schon fast vertrockneten Sonnenhüten

Meteo: schön, 35 Grad

Souvenir: „I hear they have a comeback“, sagte Burger, als er Carrie einen Strauss mit Nelken überreichte; ein Zeichen, dass sie es nochmals miteinander probieren sollten. Ein paar Tage später beendete er die Beziehung auf einem Post-it mit den Worten: „Sorry, I can´t.“ Ein Umstand, der mich und meine Freundinnen, die mit den vier Frauen von „Sex and the City“ mitfieberten, zwar empörte. Eigentlich waren wir aber froh, dass Burger Geschichte war. Wir hatten nie ganz verstanden, was Carrie an dem Bubi fand, nachdem sie den umwerfenden, heiratswilligen Aidan verschmäht hatte.

Spezial: Der botanische Namen Dianthus barbatus bedeutet so viel wie „göttliche Blüte“. Die Bartnelke trägt aber auch so hübsche regionale Trivialnamen wie Büschelifriesli (Bern), Tschuppanägeli (St. Gallen) oder Plusternelke (Norddeutschland).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s